Langsua - Nationalpark / Norwegen

Einsame Wälder und weite Hochmoorflächen kennzeichnen den 2011 gegründeten Park.
Einsame Wälder und weite Hochmoorflächen kennzeichnen den 2011 gegründeten Park.

Der Langsua-Nationalpark (Provinz Oppland) ging im März 2011 aus dem Ormtjernkampen-Nationalpark hervor. Dadurch vergrößerte sich die Parkfläche von 8,5 km² auf 537,1 km². Weite Plateaus und Urwälder aus Fichen und Kiefern prägen das Landschaftsbild. Der Nationalpark ist noch von einigen weiteren Schutzgebieten umgeben.

 

Landkarte: Turkart 1:50.000 "Huldreheimen/Spåtind"

 

September 2013